Wissensbasierte Softwarelösung apenio: Referenzen Krankenhäuser

 

Unsere Kunden sind überzeugt...

"Seit der Einführung von apenio arbeiten die unterschiedlichen Berufsgruppen viel besser zusammen."

Sebastian Lasczok, Verwaltungsdirektor, Augusta Hospital Anholt

"Alle Ärzte und alle Pflegekräfte haben an jedem PC-Arbeitsplatz Zugriff auf die Unterlagen ihrer Patienten. Dies verbessert insbesondere die jederzeitige Verfügbarkeit von Informationen über den Patienten. Entscheidungen können so fundierter und schneller getroffen werden. Dies wirkt sich auch positiv auf die Behandlungsqualität aus."

Adrian Schmuker, Geschäftsführer, Leopoldina-Krankenhaus der Stadt Schweinfurt GmbH

„Ich bekomme auf Knopfdruck einen kompletten Überblick zu einzelnen Patienten und kann das Pflegegeschehen auf den Stationen einfach besser nachvollziehen. Individuelle Reports direkt aus der Pflegedokumentation nutze ich gezielt als Mittel zur Unternehmenssteuerung. Beispielsweise kann ich eine Auswertung zu den häufigsten Pflegediagnosen in einzelnen Bereichen erstellen und darauf gerichtete Fortbildungen anbieten.“

Georg Schnieders, Pflegedirektor, Privat-Nerven-Klinik Dr. med. Kurt Fontheim

„Etwa 95 Prozent aller Pflegeprozessplanungen können anhand der Standardpflegepläne durchgeführt werden, beim Rest gibt es individuelle Anpassungen.“

Jörn Sandtvos, Pflegedienstleiter, Heidekreis-Klinikum

„Vor der Visite kann sich der Arzt schnell einen Überblick über den Zustand seiner Patienten verschaffen, während der Visite werden Anordnungen und Medikationen direkt digital erfasst und nicht erst nachträglich manuell übertragen. Die Software erinnert Pflegekräfte an geplante Interventionen und erleichtert die vollständige Dokumentation. Das trägt nicht nur zu einer besseren Patientenversorgung bei, sondern sorgt durch übersichtliche Datenaufbereitung auch für die Sicherung der Erlöse.“

Maria Jung, Pflegedienstleitung, Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe, Berlin

„Man merkt, dass die Mitarbeiter von atacama wissen, wie Pflege funktioniert“.

Mag. Thomas Kreuz, Geschäftsführer, EMCO-Privatklinik, Österreich

„Durch die Zusammenarbeit von atacama mit dem Institut für Public Health und Pflegeforschung der Universität Bremen bekommen wir eine Fachsprache mit zum Teil wissenschaftlich entwickelten Inhalten.
Das System bildet den Pflegeprozess von der Anamnese bis zur Evaluation ab und bietet so einen Leitfaden für die Dokumentation.“

Katrin Haladyniak, stellv. Pflegedienstleiterin, Klinikum in den Pfeifferschen Stiftungen und Lungenklinik Lostau

"apenio bietet zu diversen pflegerelevanten Themen Auswertungen an, die zur Qualitätssicherung hilfreich sind (Dekubitus, Harninkontinenz, Sturz etc). Insbesondere die hausinternen eingepflegten Pflegestandards sind bei der täglichen Arbeit auf den Stationen eine gute Hilfe bei der Pflegeplanung. Die Dokumentation ist gut strukturiert und immer leserlich.“

Oberin Anke Christiansen, Pflegedirektorin, Heidekreis-Klinikum

"apenio vereinfacht in unserer neurologischen Fachklinik mit den Schwerpunkten Multiple Sklerose, Morbus Parkinson und neurologische Frührehabilitation die Dokumentation und Abrechnung im Bereich der hochaufwendigen Pflege (PKMS) immens."

Sebastian Lasczok, Verwaltungsdirektor, Augusta Hospital Anholt

 

„Die Akzeptanz für apenio ist gegeben, die Mitarbeiter verstehen das System und bringen sich kreativ und motiviert in die Dokumentation und deren Weiterentwicklung ein. Wir würden uns jederzeit wieder dafür entscheiden.“

Jana John, Pflegedienstleiterin, Klinikum in den Pfeifferschen Stiftungen und Lungenklinik Lostau

„Die Check- und Arbeitslisten, die in apenio hinterlegt sind, nehmen einen Teil des Drucks von den Pflegekräften. Das System gibt automatisch Hinweise auf terminierte Pflegemaßnahmen und gewährleistet so, dass keine Aufgabe mehr übersehen wird. Das war zu Zeiten der Papierdokumentation aufwändiger.“

Mag. Thomas Kreuz, Geschäftsführer, EMCO-Privatklinik, Österreich

„Dank der tiefen Integration von apenio in den fd-klinika Manager können in derselben Ansicht die digitale Fieberkurve und alle Registerkarten des Patienten angezeigt werden. So hat der Arzt mit einem Mausklick Zugriff auf alle Untersuchungen, Dokumente, Befunde, OP-Berichte, Labordaten und dergleichen."

Jörn Sandtvos, Projektleiter, Heidekreis-Klinikum

„Früher mussten wir auf Fachbücher und Formulierungshilfen zurückgreifen, das nimmt uns die Software heute ab. Dann haben wir auch die Möglichkeit, zusammen mit dem Patienten eine Pflegeplanung zu erstellen. Auf Basis der integrierten Pflegediagnosen und der Interventionskataloge geht das wesentlich schneller und besser.“

Martin Fähland, Pflegerische Leitung im Gerontopsychiatrischen Zentrum und EDV-Pflegebeauftragter, Privat-Nerven-Klinik Dr. med. Kurt Fontheim

"In vordigitalen Zeiten hat sich die Pflege immer eine strukturierte Pflegeprozessplanung gewünscht. Heute macht sie sie einfach, was sich als großer Gewinn erweist. Und das nicht nur in punkto Effektivität, sondern durch die Standardpflegepläne auch bei der Qualität. Jede Intervention ist transparent und lässt sich übertragen.“

Jörn Sandtvos, Pflegedienstleiter, im Heidekreis-Klinikum

„Ich kann auf Knopfdruck die Pflegeminuten pro Patient extrahieren und sehen, wie viele Minuten die Schwester tatsächlich Pflegearbeit am Patienten verrichtet. Das lässt dann wichtige Rückschlüsse für die Pflegeeinsatzplanung zu.“

Mag. Thomas Kreuz, Geschäftsführer, EMCO-Privatklinik, Österreich

„Im Heidekreis-Klinikum arbeiten wir seit über vier Jahren mit der Pflegeplanungs- und Dokumentationssoftware apenio. Unser ursprüngliches Ziel, eine umfängliche und korrekte, aber nicht gesondert papiergestützte PKMS Dokumentation zu etablieren, haben wir erreicht. Anfragen des MDK zur PKMS-Codierung können mit Hilfe von apenio schneller und einfacher bedienen.“

Oberin Anke Christiansen, Pflegedirektorin, Heidekreis-Klinikum

 

Referenzen Akutpflege International

 

   

 tl_files/atacama/referenzen/Kunden-Logos/EMCO-Privatklinik.jpg 

EMCO PRIVATKLINIK GmbH, Österreich

www.emco-klinik.com

Lesen Sie hier den Anwenderbericht
   
tl_files/atacama/referenzen/Kunden-Logos/Isala-kliniken-nl-Logo.jpg  

Isala Klinieken Zwolle, Niederlande

www.isala.nl

   
 tl_files/atacama/referenzen/Kunden-Logos/Wiener-Krankenanstaltenverbund-Wien_Logo.gif  

Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV), Wien

www.wienkav.at

   
   
   

Moment! Bevor Sie gehen...

Aktuelles zur Software, Infos zu neuen Funktionen und wichtige Branchennews - apenio® Newsletter abonnieren und immer topaktuell informiert sein: