Partner, Kooperation & Mitgliedschaft

Eine enge Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern ermöglicht es uns, die Bedürfnisse unserer Kunden bestmöglich und umfassend zu erfüllen. Dabei verbindet uns der gemeinsame Antrieb, die Kunden bei ihren Herausforderungen optimal zu unterstützen und unsere Produkte auf fachlich und technologisch höchstem Niveau kontinuierlich zu erweitern und verbessern - stets im Einklang mit aktuellen Entwicklungen im Markt.

Partner

AMC Advanced Medical Communication Holding GmbH
c.a.r.u.s. HMS GmbH
Deutsch-Chinesische Gesellschaft für Pflege e.V.
ID Information und Dokumentation im Gesundheitswesen GmbH & Co. KGaA
ID Information und Dokumentation im Gesundheitswesen GmbH & Co. KGaA
ipp Institut für Public Health und Pflegeforschung
ipp Institut für Public Health und Pflegeforschung
der Universität Bremen
Katholische Stiftungsfachhochschule München
CGM Clinical Österreich GmbH
UMIT – Hall / Tirol
Universität Bremen
WISOAK Bremen
Bundesverband Pflegemanagement e.V.
CGM Clinical Deutschland GmbH
Dosing GmbH
Dosing GmbH
i-Solutions Health GmbH
LOWTeq GmbH
Universitätsmedizin Göttingen
Universität Osnabrück
WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH
Bochumer Hochschule für Gesundheit
Bochumer Hochschule für Gesundheit
Fachhochschule Münster
Fachhochschule Münster

Mitgliedschaft

HL7 Deutschland e.V.

Der speziell für das Gesundheitswesen entwickelte Kommunikationsstandard HL7 ermöglicht die Kommunikation zwischen nahezu allen Institutionen und Bereichen des Gesundheitswesens. Mit HL7 lassen sich alle wesentlichen Kommunikationsaufgaben abwickeln und die Effizienz der Kommunikationsvorgänge entscheidend verbessern. HL7 ist ein Set von Standards für verschiedene Bereiche des Gesundheitswesens. Die Palette reicht von der in Krankenhäusern weit verbreiteten Version 2 über Version 3, insbesondere die Clinical Document Architecture für standardisierte Medizinische Dokumente, bis hin zu FHIR mit einem Fokus auf mobile Kommunikation.

United Web Solutions for Healthcare ist eine Initiative von innovativen und spezialisierten IT-Unternehmen im Gesundheitswesen.
Moderne Technologie und Softwarearchitektur macht es möglich: Systeme unterschiedlicher Hersteller mit unterschiedlichen Spezialisierungen fügen sich zu einer Lösung zusammen. Sie können um Anwendungen anderer Unternehmen ergänzt werden, die technisch ebenfalls auf der Höhe der Zeit arbeiten.